Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Gega Phone


§1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmung

(1) Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz: AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit den Kunden von Gega Phone. Der Kunde erkennt diese mit Aufnahme der Geschäftsbeziehung an.
(2) Verbraucher i. S. d. AGB sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit im Telekommunikationsmarkt zugerechnet werden kann. Unternehmer i. S. d. AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit im Telekommunikationsmarkt handeln. Kunde i. S. d. AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
(3) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil und auch nicht anerkannt, auch nicht in Teilen, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§2 Vertragsabschluss

(1) Alle Angebote von Gega Phone sind unverbindlich und freibleibend. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
(2) Mit Eingang der Serviceanzeige bei Gega Phone wird Gega Phone mit der Erstellung eines Kostenvoranschlags für die Beseitigung des in der Serviceanzeige bezeichneten Fehlers beauftragt soweit kein Garantie bzw. Gewährleistungsfall vorliegt. Der Kostenvoranschlag wird dem Kunden übersandt und von diesem schriftlich, per E-Mail bestätigt, sofern dieser eine Weiterführung des Auftrags und somit eine Reparatur des Gerätes wünscht. Sollte Gega Phone den Auftrag zur Erstellung eines Kostenvoranschlags nicht annehmen, so wird Gega Phone den Kunden darüber umgehend informieren. Der Kostenvoranschlag stellt ein Angebot zum Abschluss eines Service oder Reparaturvertrages dar, welches der Kunde mit dessen Bestätigung innerhalb von 5 Tagen (Eingang bei Gega Phone) seit Datum des Kostenvoranschlages annimmt.
(3) Hat der Kunde in der Serviceanzeige die Freigabe der Reparatur bis zu einem bestimmten Betrag erklärt, so ist Gega Phone berechtigt, die Reparatur auszuführen, ohne den Kostenvoranschlag dem Kunden zu übersenden, wenn sich bei der Erstellung des Kostenvoranschlags ergibt, dass der vom Kunden in der Serviceanzeige genannte Rahmen nicht überschritten wird. Bei darüber hinausgehenden Reparaturkosten oder sofern nicht bereits ein Reparaturauftrag erteilt wird, wird ein Kostenvoranschlag erstellt und der Kunde darüber Informiert.

 

§3 Gewährleistung


 (1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.

(2) Die Gewährleistung beginnt mit der Übergabe des reparierten Gerätes an den Kunden. Sie bezieht sich nur auf die tatsächlich durchgeführten Reparaturen und dazu benötigten Ersatzteile und beträgt 3 Monate. Verschleißteile sind von einer Gewährleistung ausgeschlossen.
(3) Sollten nach erfolgter Reparatur Mängel entstanden oder der Schaden nicht behoben sein, so ist dies durch den Kunden unverzüglich anzuzeigen. Kommt der Kunde dem nicht nach und sollte sich dadurch der Mangel verstärken oder Folgeschäden auftreten, fällt die Behebung der durch die nicht rechtzeitige Anzeige verursachten Mängel und Schäden nicht unter die Gewährleistung.
(4) Bei berechtigten Gewährleistungsansprüchen hat er Kunde ein Recht auf kostenlose Nachbesserung. Schlägt die Nachbesserung fehl, ist der Kunde nach Rücksprache zur Herabsetzung der Vergütung oder zum Rücktritt aus dem Vertrag berechtigt. Als fehlgeschlagen gilt die Nachbesserung nach dem zweiten erfolglosen Versuch. Im Falle von Nacherfüllung von Gewährleistungsansprüchen kann die Firma Gega Phone nach eigener Wahl entscheiden, ob sie den Mangel beseitigt oder eine mangelfreie Sache liefert. Software-Updates bei Mobilfunkgeräten gelten hierbei nicht als „Reparatur bzw. Nachbesserung“.
(5) Stellt sich bei der Nachbesserung heraus, dass der beanstandete Fehler eine andere technische Ursache hat, handelt es sich nicht um eine Gewährleistung.

§4 Datensicherung

(1) Die Sicherung der in einem Gerät gespeicherten Daten und Programme obliegt allein dem Kunden vor Übergabe des Gerätes an Gega Phone.
(2) Gega Phone weist darauf hin, dass bei einer Reparatur oder Serviceleistung Daten (z.B. Telefonnummer, Adressdaten, Logos, Programme, Einstellungen, usw.) verloren gehen können. Eine Datensicherung wird durch Gega Phone nur auf ausdrücklichen Auftrag und ohne Gewährleistung oder Garantien der Hersteller oder Gega Phone durchgeführt.
(3) Wünscht der Kunde die Datensicherung durch Gega Phone, hat er dies auf der Serviceanzeige zu vermerken. Auf das Sichern von Daten kann keine Garantie gegeben werden.
(4) Hatte oder hat das eingesandte Gerät einen Sim- oder Netlock (Einschränkungen oder Freischaltung des Gerätes für bestimmte Mobilfunkkarten oder Mobilfunknetze), so ist Gega Phone bei Einsendung unbedingt darauf hinzuweisen. Fehlt dieser Hinweis, so ist der Kunde verpflichtet den hierdurch entstehenden Mehraufwand zu zahlen und kann keine kostenfreie Nachbesserung aus seinem Versäumnis herleiten. Des Weiteren kann das eingesandte Gerät durch die Arbeiten von Gega Phone in seinen Erstauslieferungszustand des Herstellers zurückgesetzt werden. Hieraus entstehende Einschränkungen hat der Kunde und nicht Gega Phone zu vertreten. 

§5 Eigentumsvorbehalt

 (1) Das gelieferte Gerät und Ersatzteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Anbieters (Gega Phone).

§6 Lieferung und Transport

 (1) Die Kosten für Verpackung und den Transport des Handys an den Kunden, innerhalb der Schweiz trägt der Anbieter 

(Gega Phone).

(2) Bei Versendung des Handys an den Kunden geht die Gefahr gegenüber Unternehmern mit der Übergabe der Ware an das Transportunternehmen und gegenüber Verbrauchern mit Übergabe der Ware durch das Transportunternehmen an den Kunden über. Wenn die Paketsendung bei Zustellung äußerlich sichtbare Schäden aufweist, ist die Annahme des Paketes zu verweigern, auf dem Paketschein der Post zu vermerken und den Anbieter über die Annahmeverweigerung zu informieren.
(3) Die Lieferung erfolgt immer an die vom Kunden mitgeteilte Adresse.

 

 

Gega Phone

Hauptstrasse 35

5316 Leuggern (AG)

Info@gegaphone.ch

www.gegaphone.ch

056/556 24 44

076/505 68 60

 

Q�